Porträt

Sozialdemokratische Grundwerte und protestantische Ethik gehören für Rainer Hinderer seit jeher zusammen. Bereits in der evangelischen Jugendarbeit reifte seine politische Einstellung. Es war und ist ein übergeordnetes Ziel, das ihn antreibt: Die Bewahrung der Schöpfung, Frieden und Gerechtigkeit. Daraus leitet Hinderer sein Handeln in Politik wie Kirche ab, auch als Mitglied der Synode der Evangelischen Landeskirche Württemberg. An seiner Arbeit im Landtag schätzt er die Vielfalt der Begegnungen und Themen. Genervt ist er von Zugverspätungen auf der Frankenbahn. Hinderer ist ein Mann des Ausgleichs und als gelernter Schreiner und Sozialarbeiter auch der Tat. Lautstark herumpoltern ist sein Ding nicht. Mücken zu Elefanten aufblasen auch nicht. Dafür ist ihm die Gemeinsamkeit der Demokraten ein viel zu hohes Gut. Im Sommer wie im Winter zieht es Familienmensch Hinderer auf Berggipfel. Auch der Sonntag gehorcht, sofern es der Terminkalender eines Heilbronner Stadtrats und Abgeordneten zulässt, einem festen Ablauf: morgens Kirche, abends „Tatort“.

Mitglied in folgenden Ausschüssen

  • Ausschuss für Soziales und Integration
  • Ausschuss für Inneres, Digitalisierung und Migration

Sprecherfunktionen

  • Sprecher für Gesundheits- und Suchtpolitik
  • Kirchenpolitischer Sprecher
  • Kommunalpolitischer Sprecher
Hinderer MdL
Download Pressefoto
Rainer
Hinderer
Vorsitzender des Sozialausschusses im Landtag
Wahlkreis 18 – Heilbronn
Telefon: 07131 8987141
Wilhelmstraße 3
74072 Heilbronn
Büro Stuttgart
Telefon: 0711 2063-747

» Der beste Weg, die Zukunft vorauszusagen, ist, sie zu gestalten. «
— Willy Brandt

Vita

Geboren am 30. April 1962 in Heilbronn; evangelisch, verheiratet, drei Kinder.

Grundschule und Gymnasium in Heilbronn; 1981 Abitur am Mönchseegymnasium in Heilbronn. 1981 bis 1983 Zivildienst als Rettungssanitäter beim Deutschen Roten Kreuz. 1983 bis 1985 Ausbildung zum Schreiner in Heilbronn. 1985 bis 1990 Studium Sozialwesen mit Abschluss Dipl.-Sozialarbeiter an der Gesamthochschule Kassel (März 1988 bis Juli 1988 Praktikum beim Kreisjugendamt Heilbronn. September 1988 bis Februar 1989 Praktikum beim Sozialministerium in Nicaragua). 1990 bis 1992 Leiter einer teilstationären Einrichtung für straffällige junge Menschen. 1992 bis 1995 Leiter der Abteilung Soziale Dienste der Johanniter-Unfall-Hilfe im Kreisverband Franken. 1995 bis 2006 Geschäftsführer (ab 2000 Geschäftsführender Vorstand) der Jugendwerkstätten Heilbronn e.V. 2006 bis 2011 Mitglied des Vorstands der Diakonischen Jugendhilfe Region Heilbronn e.V.

Seit 1991 Mitglied der SPD im Ortsverein Heilbronn. 1996 bis 2006 stellv. Vorsitzender des SPD-Ortvereins Heilbronn. 2000 bis 2006 stellv. Vorsitzender, seit 2006 Vorsitzender des SPD-Kreisverband Heilbronn-Stadt. Seit 2004 Stadtrat in Heilbronn; Mitglied des Verwaltungsausschusses, des Sozialausschusses und des Bildungsbeirats.
Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg seit 12. April 2011.

Sonstige Funktionen und Mitgliedschaften

  • Seit 2002 Mitglied der 13. und 14. Synode der Evangelischen Landeskirche Württemberg
  • Gesprächskreis Offene Kirche
  • Mitgliedschaften: CVJM Heilbronn, Deutscher Alpenverein Sektion Heilbronn-Franken, Europa-Union, NABU Heilbronn