Porträt

Bei der SPD im Land steht Andreas Stoch gleich doppelt seinen Mann. Immerhin ist er nicht nur seit 2016 Chef der Landtagsfraktion, sondern seit 2018 auch Landesvorsitzender der Partei. Das ist eine Menge Verantwortung, aber es ist kein Geheimnis, dass Stoch gerne noch mehr davon hätte: Bis zum Ende der grün-roten Landesregierung 2016 war er Kultusminister, und als Sozialdemokrat zu regieren, zu gestalten, etwas voranzubringen für das Land – das ist und bleibt Stochs größtes Ziel. Auf dem Weg dahin helfen Stoch seine Qualitäten als Teamplayer, die er einst schon als aktiver Basketballer zeigte. Auch hilfreich: Voller Einsatz und Fairplay, gemischt mit einer enormen Kondition. Und nicht weniger hilfreich: Ein unerschütterlicher Optimismus und in jeder Lebenslage immer genug Schalk im Nacken. Entspannung von der Politik findet Stoch im wuseligen Zuhause (vier Kinder), im Stadion bei seinem Heimatverein FC Heidenheim und natürlich jederzeit mit knalliger Musik – gerne auch heftiges Schwermetall oder Folk-Punk von den „Dropkick Murphys“. Da rockt der Mann los, als ob er noch 16 wäre.

Mitglied in folgenden Ausschüssen

  • Ausschuss nach Artikel 62 der Verfassung (Notparlament)
Download Pressefoto
Andreas
Stoch
Fraktionsvorsitzender
Wahlkreis 24 – Heidenheim
Telefon: 07321 40080
Fax: 07321 40042
Bergstraße 8
89518 Heidenheim
Büro Stuttgart
Telefon: 0711 2063-7360

» Die Zukunft wird nicht gemeistert von denen, die am Vergangenen kleben. «
— Willy Brandt

Vita

Geboren am 10. Oktober 1969 in Heidenheim; evangelisch, verheiratet, vier Kinder.

1989 Abitur am Margarete-Steiff-Gymnasium in Giengen. Zivildienst bei der Arbeiterwohlfahrt. 1990 bis 1995 Studium der Rechtswissenschaften in Tübingen und Heidelberg. Erste juristische Staatsprüfung, anschließend Referendariat am Landgericht Ellwangen. 1997 Zweite juristische Staatsprüfung. 1998 bis 2013 selbständig tätig als Rechtsanwalt in Heidenheim (Anwaltstätigkeit ruht seit Januar 2013). Januar 2013 bis Mai 2016 Minister für Kultus, Jugend und Sport des Landes Baden-Württemberg.

Seit 2001 Vorsitzender des SPD-Kreisverbands Heidenheim.
Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg seit 2009. Mai 2011 bis Januar 2013 Parlamentarischer Geschäftsführer der SPD-Landtagsfraktion. Seit Mai 2016 Vorsitzender der SPD-Landtagsfraktion und seit November 2018 Landesvorsitzender der SPD Baden-Württemberg.

Sonstige Funktionen und Mitgliedschaften

  • Mitglied der AWO
  • Mitglied des Anwaltvereins Heidenheim
  • Mitglied des Beirats Baden-Württemberg der Stiftung Haus der kleinen Forscher
  • Vorsitzender des Vereins G-Recht e.V.
  • Mitglied des Vereins Freie Waldorfschule Heidenheim e.V.