Porträt

Dass man für Reformen wie die Energiewende einen langen Atem braucht und einem auf der Strecke die Luft auch mal knapper wird, dafür ist Marathon-Mann Gernot Gruber gut gerüstet. Wenn viele in einer Sitzung einen Punkt für abgehakt halten, schnellt der Finger des Diplom-Mathematikers in die Höhe: „Ich hab da noch eine Frage.“ Gruber sorgt so dafür, dass eine politische Botschaft ihren logischen Feinschliff bekommt. An Erhard Eppler bewundert er seine intellektuelle Kraft, Mut und Ehrlichkeit. Und dass er Arbeit und Umwelt verknüpft hat. Gruber will seinen Enkeln keine Lasten vererben, weder Euros noch Schadstoffe. Beim Klimaschutz duldet er deshalb keinerlei Abstriche. Gruber kann lange Reden nicht leiden. Da fällt ihm der freche Aufkleber in seinem Kinderzimmer ein: „Kraftwerke entschwefeln, Politik entschwafeln!“ Gruber rät, weniger zu versprechen, dafür mehr einzuhalten. Das käme dem Vertrauen in die Demokratie zugute. Er selbst hält sich beim Abrackern für die Anliegen der Menschen an diesen Vorsatz. Gruber ist mit seinem Lauf noch längst nicht am Ziel.

Mitglied in folgenden Ausschüssen

  • Ausschuss für Finanzen
  • Ausschuss für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft

Sprecherfunktionen

  • Sprecher für Energie- und Klimapolitik
  • Sportpolitischer Sprecher
Download Pressefoto
Gernot
Gruber
Sprecher für Energie- und Klimapolitik
Sportpolitischer Sprecher
Wahlkreis 17 – Backnang
Telefon: 07191 9145547
Am Schillerplatz 3
71522 Backnang
Büro Stuttgart
Telefon: 0711 2063-757

» Der Wert eines Dialogs hängt vor allem von der Vielfalt der konkurrierenden Meinungen ab. «
— Karl Popper

Vita

Geboren am 15. Januar 1963 in Murrhardt; evangelisch, verheiratet, eine Tochter, aktiver Langstreckenläufer.

1982 Abitur, Studium Mathematik und Politikwissenschaft an der Universität Tübingen und der Universität of Sussex (Brighton). 1. Staatsexamen 1989, Diplom in Mathematik 1991 (mit Auszeichnung). Seit Mai 1991 als Mathematiker bei der Allianz, seit 2003 Referatsleiter im Rechnungswesen der Allianz Deutschland AG, seit 2008 leitender Angestellter (Prokurist), seit Mai 2011 in Teilzeit, seit Juli 2012 als Referent, seit 1. Juni 2016 beurlaubt. 1993 bis 2000 nebenberuflich Lehrbeauftragter an der Hochschule für Technik in Stuttgart.

1982 Eintritt in die SPD. Juso-Sprecher Murrhardt. Seit 2000 Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Backnang. Mitglied des Sport- und des Umweltbeirats der SPD Baden-Württemberg. Seit 2004 Kreisrat im Rems-Murr-Kreis.
Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg seit 13. April 2011. Energiepolitischer, klimaschutzpolitischer und sportpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion.

Sonstige Funktionen und Mitgliedschaften

  • Mitglied in Sport-, Kultur- und Umweltvereinen, Bürgerinitiativen und Freundeskreisen
  • Mitglied bei der AWO, den Naturfreunden, ver.di, Greenpeace, Bundesverband Windenergie, Gentechnikfreie Landkreise Ludwigsburg-Rems-Murr, Förderer der deutschen Welthungerhilfe