Porträt

Am meisten ärgert Gabi Rolland, wenn Projekte hochtrabend angeleiert, aber dann doch kleinlaut beerdigt werden. Da darf sich über Politikverdruß niemand wundern. Der nimmt aber nur ab, wenn mehr Menschen die Zuschauertribüne verlassen und sich einmischen. Die SPD dafür als fröhliche, muntere Mitmach-Partei anbieten, das schwebt Rolland vor. Sie selbst will hartnäckig tragfähige Brücken bauen zwischen dem Sozialen und dem Ökologischen. Baden-Württemberg soll in bunter Vielfalt erblühen, bei frischer Luft, sauberem Wasser und gerechter Verteilung des Reichtums. Rolland gesteht, beim Radeln öfter unbeabsichtigt Umwege zu machen. Egal, denn die verbessern ja die Ortskenntnis. Von ihrer Oma hat die begeisterte Leserin der Romane von Juli Zeh seit ihrer Kindheit eine Karte mit einem Lotterie-Los. Auf den großen Gewinn wartet sie bis heute. Lüften wir noch ein Geheimnis: In ihrer Freizeit nimmt Gabi Rolland Gesangsunterricht. Am liebsten übt sie mit Liedern von Marlene Dietrich und Zarah Leander. Mit gutem Fortschritt, hört man. Doch für Auftritte buchen kann man sie leider noch nicht.

Mitglied in folgenden Ausschüssen

  • Ausschuss für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft
  • Ausschuss für Wissenschaft, Forschung und Kunst
  • Untersuchungsausschuss "Zulagen Ludwigsburg"

Sprecherfunktionen

  • Sprecherin für Umweltpolitik und Naturschutz
  • Hochschulpolitische Sprecherin
  • Sprecherin für Angelegenheiten der Studierenden
  • Sprecherin für die Duale Hochschule
  • Sprecherin für Kunsthochschulen
Rolland MdL
Download Pressefoto
Gabi
Rolland
Vorsitzende des Umweltausschusses im Landtag
Wahlkreis 47 – Freiburg II
Telefon: 0761 7671636
Merzhauser Straße 4
79100 Freiburg
Büro Stuttgart
Telefon: 0711 2063-780

» Entscheidend sind für die Politikerin: Leidenschaft, Verantwortungsgefühl, Augenmaß. «
— Max Weber

Vita

Geboren am 6. Dezember 1963 in Kenzingen; evangelisch, verheiratet.

Grundschule, Gymnasium und Abitur in Emmendingen. 1983 bis 1987 Vorbereitungsdienst für den gehobenen Dienst des Landes Baden-Württemberg mit Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl, Staatsexamen 1987. Seit 1. Dezember 1987 beschäftigt beim Landratsamt Emmendingen (Umweltrecht, Europabeauftragte, Grenzüberschreitende Zusammenarbeit, Pressearbeit); ab 10. Mai 2011 beurlaubt.

Seit 1984 Mitglied der SPD. Verschiedene Funktionen auf Orts- und Kreisebene. Seit 2005 Beisitzerin im SPD-Landesvorstand. Juli 1997 bis Sommer 2011 Gemeinderätin in Freiburg.
Mitglied des Landtags von Baden-Württemberg seit 12. April 2011.

Sonstige Funktionen und Mitgliedschaften

  • Mitglied bei: AWO, BUND, DLRG, Dt. Frauenring Breisgau e. V., Europa-Union, Gewerkschaft ver.di, Jugendberatung Freiburg e. V., Kreisverkehrswacht, Mieterverein, Nachbarschaftswerk Freiburg, Obdach für Frauen, VCD, West-Ost-Gesellschaft und weiteren (Förder-)Vereinen