Verärgert reagiert Dr. Stefan Fulst-Blei, bildungspolitischer Sprecher des SPD-Fraktion: „Ministerin Schopper enttäuscht einmal mehr! Das fehlende Handeln der Landesregierung fördert ganz klar die Abwanderung von Lehrkräften in andere Bundesländer, die funktionierende Regelungen zur Weiterbeschäftigung über den Sommer haben. Und das in Zeiten, in denen Lehrkräfte dringend gebraucht werden. Doch statt um sie zu werben, verprellt die Landesregierung sie weiter.“

Fulst-Blei: „Befristete Lehrkräfte leisten an unseren Schulen seit Jahren herausragende Arbeit und werden doch jedes Jahr aufs Neue vom Kultusministerium vertröstet. Wir brauchen endlich Angebote zur Weiterbildung und die Bereitstellung finanzieller Mittel. Aber auch im vergangenen Haushalt wurde der Antrag der SPD-Fraktion zur Weiterbeschäftigung über die Sommerferien zum wiederholten Mal abgelehnt. Diese Praxis muss endlich ein Ende haben, denn so wird Baden-Württemberg zum Auswanderungsland für Lehrkräfte!“

Ansprechpartner