Fassungslos zeigt sich der bildungspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Dr. Stefan Fulst-Blei: „Die Landesregierung hat in Sachen Weihnachtsferienbeginn ihr Meisterstück in chaotischer Pandemiepolitik geliefert. Die Regelung ist eine Nicht-Regelung. Alles scheint möglich, Präsenzunterricht, Präsenzunterricht ohne Präsenzpflicht, Fernunterricht, Livestream aus dem Klassenraum – und dank der beweglichen Ferientage ist nicht einmal klar, ob überhaupt schon Ferien sind oder nicht.“

„Wieder einmal lässt Grün-Schwarz die Schulen alleine. Ohne Entscheidungen, ja sogar ohne irgendwelche Leitlinien. Die Schulleiterinnen und Schulleiter sind der Verzweiflung nahe, und offizielle Anweisungen aus dem Kultusministerium fehlen natürlich noch. Was sollen die Schulleitungen nun machen? Wenn es um die Regelungen für die Weihnachtsferien geht, können sie Schüler und Eltern eigentlich nur auf die Medien verweisen: Dort allein spielt sich mittlerweile der politische Meinungsbildungsprozess dieser Landesregierung ab. Und zwar als gruselige Serie.“

Stuttgart, 1. Dezember 2020

Dr. Hendrik Rupp
Pressestelle

Ansprechpartner

Markus Sommer
Berater für Bildung, Jugend und Sport