Andreas Stoch: „Wir danken Ernst Kopp für seine engagierte Mitarbeit und vor allem seinen kommunalpolitischen Sachverstand“

Im Rahmen ihrer Fraktionsklausur in Bad Rappenau verabschiedete die SPD-Landtagsfraktion ihr langjähriges Mitglied Ernst Kopp, der sein Mandat aus gesundheitlichen Gründen zum 31. August niedergelegt hat. Sein Mandat hat zum 1. September Jonas Nicolas Weber übernommen, der bei der vergangenen Landtagswahl als Ersatzbewerber von Ernst Kopp Im Wahlkreis Rastatt angetreten war.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Andreas Stoch würdigte Ernst Kopps langjährigen Einsatz im Dienste der SPD: „Im Namen der gesamten Fraktion danke ich Ernst Kopp für seine engagierte Mitarbeit und vor allem für seinen kommunalpolitischen Sachverstand, den er seit seiner Wahl 2011 in unsere Fraktion und in den Landtag eingebracht hat. Für uns war Ernst Kopp bis jetzt ein wirklich guter Kollege und wird uns in Zukunft ein guter Freund bleiben. Für die Zukunft wünschen wir ihm alles Gute und vor allen Dingen viel Gesundheit und Wohlergehen.“

Ernst Kopp, der 1954 in Ottersdorf geboren wurde, trat als 25-Jähriger in die SPD ein. Bereits ein Jahr später wurde er Gemeinderat in Rastatt, später dann auch Kreisrat. Ab dem Jahr 1992 lenkte Kopp als Bürgermeister von Bietigheim 24 Jahre lang mit Leib und Seele die Geschicke der 6.400-Einwohner-Gemeinde. Seit dem 12. April 2011 vertrat der zweifache Familienvater die SPD im Landtag von Baden-Württemberg, ehe er nun sein Mandat aus gesundheitlichen Gründen niederlegte.

Jonas Nicolas Weber wurde am 26. Juli1982 geboren und studierte Politische Wissenschaft, Geschichte und Öffentliches Recht in Heidelberg. Während des Studiums blieb er seiner Heimatstadt Rastatt verbunden, wurde 2009 erstmals in den Kreistag des Landkreises Rastatt gewählt, 2014 bestätigt und ist seitdem auch Vorsitzender der SPD-Kreistagsfraktion. Seit 2018 ist Weber zudem Mitglied im Rastatter Gemeinderat. Nach dem Studium arbeitete Weber als Büroleiter des SPD-Landtagsabgeordneten Ernst Kopp und seit 2014 zudem für die Rastatter Bundestagsabgeordnete Gabriele Katzmarek. Seit 2016 unterstützte er die SPD-Gemeinderatsfraktion Karlsruhe als Wissenschaftlicher Mitarbeiter.

Bad Rappenau, 12. September 2018

Heike Wesener
Pressesprecherin

Ansprechpartner

Matthöfer Fraktion
Nicole Matthöfer
Fraktionsgeschäftsführerin