Der stellvertretende Vorsitzende und innenpolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Sascha Binder, äußert sich zur Kritik der Polizeigewerkschaft DPolG an der Informationspolitik von Innenminister Thomas Strobl:

„Innenminister Strobl sollte die Warnungen aus den Reihen der Polizei nicht erneut ignorieren. Wie oft sollen die Beamtinnen und Beamten vor Ort noch ihren Unmut über Unklarheiten bei den Corona-Regeln äußern?“

„Durch das grün-schwarze Kommunikationschaos der vergangenen Wochen hat die Akzeptanz der Corona-Maßnahmen in Baden-Württemberg leider enorm gelitten. Umso wichtiger sind nun Kontrollen. Doch dafür muss die Polizei auch in die Lage versetzt werden, es richtig machen zu können.“

Stuttgart, 5. Dezember 2020

Achim Winckler
Pressesprecher

Ansprechpartner

Binder MdL
Sascha Binder
Stellvertretender Fraktionsvorsitzender

Christiane Albrecht
Beraterin für Innenpolitik und Verkehrspolitik