Sascha Binder, innenpolitischer Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, kommentiert die Ankündigung des Innenministeriums:

„Seitens des Innenministeriums und anderer Ministerien hören wir stets, was gemacht werden müsste und wo Nachholbedarf besteht. Dabei sollten sich die Häuser allerdings bewusst werden, dass sie hier verantwortlich sind und demzufolge auch handeln müssten. Kompetenzgerangel, Aufbau von Doppelstrukturen und Nichtstun – all das muss deshalb jetzt ein Ende haben.“

Stuttgart, 21. Juli 2019

Renate Schelling

Parlamentarische Beraterin

Ansprechpartner

Binder MdL
Sascha Binder
Stellvertretender Fraktionsvorsitzender

Melbeck Fraktion
Malin Melbeck
Beraterin für Innenpolitik