Der gesundheitspolitische Sprecher der SPD-Landtagsfraktion, Rainer Hinderer, erklärt zum Thema Impflücken:

„Impfmüdigkeit und Impfskepsis haben sich in Baden-Württemberg verfestigt, ohne dass die Landesregierung wirksame Gegenmaßnahmen eingeleitet hat. Selbst die lange angekündigte Gründung der Landesarbeitsgemeinschaft Impfen hat noch nicht zu konkretem Handeln geführt. So wird beispielsweise immer noch toleriert, dass nicht speziell dafür ausgebildete Ärzte außerhalb des öffentlichen Gesundheitsdienstes die Impfberatung bei Einschulungsuntersuchungen durchführen. Minister Lucha muss nun das Masernschutzgesetz des Bundes nutzen, um Impfmüdigkeit und Impfskepsis in Baden-Württemberg endlich wirksam zu bekämpfen.“

Stuttgart, 25. November 2019

Achim Winckler

Stellvertretender Pressesprecher

Ansprechpartner

Hinderer MdL
Rainer Hinderer
Vorsitzender des Sozialausschusses im Landtag

Klose Fraktion
Roland Klose
Berater für Sozial- und Gesundheitspolitik