Der gesundheitspolitische Sprecher der SPD im Landtag von Baden-Württemberg, Rainer Hinderer, fordert eine Klarstellung des Sozialministeriums, zur Nutzung einer möglichen siebten Dosis beim Biontech/Pfizer-Impfstoff:

„Es kann nicht sein, dass wir in Zeiten des Impfstoffmangels auch nur eine Dosis Impfstoff verschenken. In den Fällen, in denen es durch sehr genaue Abmessung der ersten sechs Dosen möglich wird, aus einer Impfampulle sieben Dosen zu gewinnen, muss die Verimpfung der siebten Dosis der Regelfall sein und nicht die Ausnahme. Es ist jetzt endlich mal Impfpragmatismus angesagt und keine Impfbürokratie: Während die Landesregierung die Verantwortung auf die Impfzentren abwälzt, haben andere Bundesländer bereits klare und einheitliche Regelungen getroffen.“

Stuttgart, 8. März 2021

Achim Winckler
Pressesprecher

Ansprechpartner

Hinderer MdL
Rainer Hinderer
Vorsitzender des Sozialausschusses im Landtag

Klose Fraktion
Roland Klose
Berater für Sozial- und Gesundheitspolitik