Der stellvertretende SPD-Fraktionsvorsitzende Martin Rivoir begrüßt die Ideen zur stärkeren Vernetzung der hochschulmedizinischen Standorte in Baden-Württemberg:

„Bessere Strukturen für eine intensivere Kooperation sind für alle Universitätsklinika im Land von Vorteil und zu begrüßen. Auch die Schaffung eines Innovationscampus aus Universitätsmedizin und Spitzenforschung in der Rhein-Neckar-Region bietet sich aufgrund der Kombination aus der dort bereits existierenden Einrichtungen im medizinischen Bereich und der günstigen Gelegenheit zur Übernahme des Mannheimer Klinikums in die Trägerschaft des Landes an. Die enormen Summen, die hierfür bereitgestellt werden, dürfen aber nicht zu Lasten der anderen erstklassigen universitätsmedizinischen Standorte im Land gehen.“

Stuttgart, 12. Januar 2021

Achim Winckler
Pressesprecher

Ansprechpartner

Rivoir MdL
Martin Rivoir
Stellvertretender Fraktionsvorsitzender

Markus Sommer
Berater für Bildung, Jugend und Sport