Zumeldung dpa/lsw: EnBW-Chef macht Druck beim Ausbau der Erneuerbaren

Die stellvertretende Vorsitzende und umweltpolitische Sprecherin der SPD-Fraktion, Gabi Rolland, schließt sich der Forderung nach mehr Druck bei den erneuerbaren Energien an:

„Wir haben keinen zweiten Planeten auf dem Gepäckträger. Die extremen Wetterphänomene in Deutschland, aber auch weltweit, zeigen mehr als deutlich, dass uns die Zeit davonläuft. Umso schlimmer, dass auch der Klimaschutz im neuen Koalitionsvertrag unter einem Finanzierungsvorbehalt steht. Dass es die grün-schwarze Landesregierung in den vergangenen Jahren nicht geschafft hat, dem Windradausbau Rückenwind zu verschaffen, ist ein Skandal – das geht besser im Land. Statt großen Ankündigungen braucht es dafür endlich Taten. Heiße Luft baut schließlich keine Windräder.“

Stuttgart, 1. August 2021

Florian Schnabel
Pressestelle

Ansprechpartner

Gabi Rolland
Stellvertretende Fraktionsvorsitzende

Opitz-Leifheit Fraktion
Nils Opitz-Leifheit
Berater für Energie und Umwelt, Ländlicher Raum, Verbraucherschutz