Auch Daniel Born, Sprecher für frühkindliche Bildung der SPD-Landtagsfraktion, hat sich vom Pakt für gute Bildung und Betreuung weitreichendere Verbesserungen für die Kindertagespflege erhofft: „Wir brauchen die Kindertagespflege im Kanon der frühkindlichen Bildungsangebote – angesichts steigender Geburtenraten sogar mehr denn je. Tagesmutter muss daher auch finanziell ein attraktives Berufsbild sein. Die geplante Erhöhung um einen Euro pro Kind und Stunde bringt die Fachkräfte jedoch nicht einmal auf Niveau des Mindestlohns, wie eine Studie des Landesverbandes Kindertagespflege zeigt. Die grün-schwarze Landesregierung kann sich also längst nicht zurücklehnen, sondern muss die Kindertagespflege weiter stärken. Dazu gehören neben der Erhöhung der laufenden Geldleistung auch klare Zusagen für die Förderung von Qualifizierungen und die Aufnahme der Kindertagespflege in den Orientierungsplan.“

Stuttgart, 14. November 2018

Achim Winckler
Stellvertretender Pressesprecher

Ansprechpartner

Ehret Fraktion
Jana Ehret
Beraterin für Bildung, Jugend und Sport

Born MdL
Daniel Born
Wohnungspolitischer Sprecher
Sprecher für frühkindliche Bildung